1958 - 1965

Chronik 1956 - 1959

 

10.11.1956:

Erstes „Werbekonzert“ der Akkordeonfreunde Grötzingen, in der vollbesetzten Turnhalle am Grollenberg, unter der Leitung von Herrn Schrodin, Weitere Mitwirkung: Jugend I sowie Jugend II, die 3 Pfinzspatzen aus Berghausen und der Handharmonika Spielring Blankenloch. Interessant dabei eine Werbung für die AFG auf dem Programmblatt: „Nehmt Euere Kinder von der Straße weg! Laßt sie musizieren!“

 

04.01.1958:

Aussprache und Beschlussfassung zur Gründung einesAkkordeon-Vereines (18 Anwesende).Der Vorstand (Paul Lesch) wurde unter Beachtung der einschlägigen Bestimmungen gewählt. Des weiteren wurde zu einer Gründungsversammlung am 18.01.1958 im Gasthaus „zum Laub“ eingeladen.

 

02.11.1958:

Erstes großes Akkordeonkonzert der Akkordeonfreunde Grötzingen im Turnerheim Grollenberg. Leitung Kurt Steimer. Mitwirkende: Akkordeon- Jugendorchester, 1. Akkordeon-Orchester, Electronium. Eintritt: 1,00 DM

 

09.05.1959:

Frühjahrskonzert im Turnerheim Grollenberg. Leitung Kurt Steimer. Mitwirkende: Akkordeon-Jugendorchester, 1. Akkordeon-Orchester, Electronium.

 

21.06.1959:

Wertungsspiel in Daxlanden. Die Jugendgruppe schnitt als zweiter mit der Note „sehr gut“ ab. Das Vereinsorchester schnitt ebenfalls mit der Note „sehr gut“ ab. Der Erfolg war nicht hoch genug zu bewerten, waren doch die Akkordeonfreunde das jüngste der teilnehmenden 30 – 40 Orchestern.

 

21.11.1959:

Akkordeon-Konzert der Akkordeonfreunde Grötzingen imTurnerheim am Grollenberg. Leitung Kurt Steimer. Mitwirkende: Akkordeon-Jugendorchester, 1. Akkordeon-Orchester, Karlsruher-Akkordeon-Orchester sowie Solisten und erstmals zwei Electroniums. Eintritt: 1,50 DM

 

26.12.1959:

1. Weihnachtsfeier im Gasthaus „zum Laub“.

 

Chronik 1960

 

12.06.1960:

Erster Vereinsausflug nach Heidelberg, das Neckartal und abschließendem Konzert des Orchesters in Zaberfeld.

 

26.06.1960:

Kirchenkonzert in der Evangelischen Kirche gemeinsam mit dem Kirchenchor. Der Reinerlös des Konzerts floss dem Neubau des Kindergartens zu.

 

19.11.1960:

Herbst-Konzert der Akkordeonfreunde Grötzingen im Turnerheim am Grollenberg. Eintritt: 1,50 DM

 

10.12.1960:

Familienabend / Weihnachtsfeier im Gasthaus „zum Adler“, Mitwirkende unter anderem der Ehrengast „Wengerter Fritzle“, Fritz Hauswirth.

 

Sonstiges: Eintrag ins Vereinsregister

 

Chronik 1961

 

07.05.1961:

Akkordeon Konzert in Zaberfeld.

 

16.07.1961:

Vereinsausflug in die Pfalz mit abschließendem Beisammensein im Gasthaus Adler.

 

18.11.1961:

Herbst-Konzert im Turnerheim am Grollenberg. Eintritt: 1,50 DM

 

26.12.1961:

Weihnachtsfeier im Gasthaus Adler.

Unter anderem wurde hier das erste Theaterstück aufgeführt: „Die Pferdekur“ Schwank in 1 Bild von Carl Silber

 

Sonstiges: 1. Spielervertreter in der Verwaltung

 

Chronik 1962 

 

06.01.1962:

Jahreshauptversammlung im Gasthaus „zum Adler“. Verwaltung wurde für zwei Jahre wiedergewählt, unter anderem: 1. Vorstand: Adolf Arheidt, 2. Vorstand: Paul Lesch.

 

17.06.1962:

Feierstunde zum 17. Juni auf dem Sportplatz des VFB, unter anderem mit den Akkordeonfreunden.

 

17.11.1962:

Herbst-Konzert der Akkordeonfreunde Grötzingen im Turnerheim am Grollenberg. Eintritt: 1,50 DM

 

22.12.1962:

Weihnachtsfeier im Gasthaus „zum Adler“. Musikstück „Die Schönheitskonkurrenz in Nudelberg“ Posse in 2 Akten von Willi Nudels und Carl Silber.

 

 

Chronik 1963

 

05.05.1963:

Kirchenkonzert der Akkordeonfreunde Grötzingen in der evangelischen Kirche Grötzingen. Der Erlös kam dem evangelischen Kindergarten zu. Eintritt: 1,00 DM

 

 

16.11.1993:

Herbst-Konzert der Akkordeonfreunde Grötzingen im Turnerheim am Grollenberg. Eintritt: 1,50 DM

 

 

05.–08.06.1964:

Harmonika-Weltfestival in Luzern. Beachtenswert: Die Akkordeonfreunde wurde mit dem höchsten Prädikat „Hervorragend“ ausgezeichnet und belegte einen beachtlichen 5. Platz unter 47 teilnehmenden Orchestern.

 

 

Chronik 1964

 

17.06.1964:

Feierstunde zum 17. Juni auf dem Sportplatz des VFB, unter anderem mit den Akkordeonfreunden.

 

14.11.1964:

Herbst-Konzert im Turnerheim am Grollenberg. Eintritt: 1,50 DM

 

 

Chronik 1965

 

26.02.1965:

Buntes Faschingstreiben im Gasthaus

 

13.11.1965:

Herbst-Konzert im Turnerheim am Grollenberg. Eintritt: 1,50 DM

 

18.12.1965:

Weihnachtsfeier im Gasthaus „zum Adler“. Unter anderem mit dem Theaterstück „Der selige Florian“ unter der Leitung von D. Daubenberger. Im Nachbericht von HP zu der Weihnachtsfeier wurde unter anderem auf das Theaterstück folgendermaßen eingegangen: „...der Inhalt dieses Stückes ließ oft den etwas feierlichen Rahmen der Veranstaltung vergessen; aber dennoch belohnte das Publikum die Mühe, die sich die Spieler gemacht hatten, durch wohlverdienten Applaus....“